Betriebskostenabrechnung

Die Betriebskostenabrechnung

Neben der verbrauchsabhängigen Heizkostenabrechnung erstellen wir Ihnen eine komplette Betriebskostenabrechnung. Diese kann als „kleine Betriebskostenabrechnung“ für das Kalt- und Abwasser im Rahmen der Heizkostenabrechnung erfolgen. Oder zusätzlich zur Heizkostenabrechnung, gemäß Betriebskostenverordnung, als vollkommen separate Betriebskostenabrechnung. Nach Eingang Ihrer Unterlagen erfolgt eine Plausibilitätsprüfung auf der Grundlage uns bekannter Daten und den aktuellen gesetzlichen Vorgaben. Sind alle Unterlagen vollständig und richtig, erstellen wir Ihnen schnellstmöglich Ihre Betriebskostenabrechnung. Diese ist, wie auch die Heizkostenabrechnung, klar, übersichtlich und einfach nachvollziehbar.

Auf Wunsch ermitteln wir Ihnen die neuen Vorauszahlungen und versenden die Einzelabrechnungen an die Nutzer.

Immobilie Dienstleister wechseln

Sie suchen einen neuen Anbieter ?


Dann wechseln Sie jetzt zu Ihrem regionalen Dienstleister.

Wir unterstützen Sie bei einem Anbieterwechsel.

Aktuelle Meldungen und Urteile

Zahlt der Vermieter dem Hausmeister eine Notdienstpauschale für Notdienstbereitschaft außerhalb der Geschäftszeiten für die Entgegennahme und Weiterleitung von Störungsmeldungen z. B. an Strom-, Heizungs- oder Wasserversorgung, handelt es sich um nicht umlagefähige Verwaltungskosten.

Streitigkeiten zwischen Vermieter und Mieter wegen dem Einbau von Rauchwarnmelder scheint nicht abzureißen und die Gerichte weiterhin zu beschäftigen. Ein neuerliches Urteil des Amtsgericht Hamburg Blankenese bestätigt die bisher herrschende Rechtsprechung, dass es sich beim Einbau von Rauchwarnmeldern um eine Modernisierungsmaßnahme handelt.  

Energieeffizienz-Richtlinie verabschiedet: Europa stellt auf monatliche Fernablesung um.
Ab Oktober 2020 neu installierte Mess- und Erfassungsgeräte sollen fernablesbar sein. Endnutzer haben ab 2022 ein Recht auf eine monatliche Verbrauchsinformationen.