Legionellenprüfung

Trinkwasseruntersuchung alle 3 Jahre wiederholen!!

Die Betreiber bzw. Eigentümer einer Trinkwassererwärmungsanlage sind verpflichtet, ihre Warmwasseranlage alle 3 Jahre auf Legionella spec. untersuchen zu lassen. Davon betroffen sind praktisch alle zentralen Warmwasserversorgungsanlagen in Mehrfamilienhäusern, in denen Wohnungen vermietet, entgeltlich zur Nutzung überlassen oder für sonstige gewerbliche Zwecke genutzt werden.

    Eine Legionellenbeprobung im Objekt muss erfolgen wenn...

    • das Objekt drei oder mehr Wohneinheiten hat
    • mindestens eine Wohneinheit vermietet ist
    • das Objekt eine zentrale Anlage zur Trinkwassererwärmung hat
    • es im Objekt Duschmöglichkeiten gibt
    • das Volumen des Warmwasserspeichers mehr als 400l hat
    • oder der Inhalt in mindestens einer Rohrleitung zwischen Warmwasserspeicher und der weitest entfernten Entnahmestelle (z.B. Wasserhahn) mehr als drei Liter beträgt.
    asko Legionellenprüfung
    Legionellenprüfung

    Ihre Vorteile

    • + Bestandaufnahme Hausinstallation
    • + Festlegung der Probenahmestellen
    • + zertifizierte Probenehmer
    • + Probenahme
    • + Analyse durch akkreditiertes Labor
    • + Archivierung Laborergebnisse
    • + Auswertungsservice Eigentümer
    • + Infoservice Gesundheitsamt
    • + Infoservice Mieter

    Probenahme

    Als Ihr Dienstleister vor Ort unterstützen wir Sie bei der Umsetzung Ihrer turnusmäßigen Legionellenprüfung. Über asko-Legionella koordinieren wir für Sie den gesamten Prozess - von der Ansprache Ihrer Mieter, über die Probeentnahme, die labortechnische Wasseranalyse bis hin zur Dokumentation. Zur Absicherung der Trinkwasseranalysen haben wir eine Kooperation mit dem Institut für Wasser und Umweltanalytik in Luisenthal geschlossen. Unsere Mitarbeiter sind als externe Probenehmer in diesem Labor akkreditiert. Damit erhalten Sie einen Rund-um-Service für Ihre Untersuchungspflicht des Trinkwassers auf Legionella spec.

    Mehr zum Thema Trinkwasserverordnung finden Sie in unserer Aktuelle Meldungen und Urteile

    Asko Legionella Fahrzeug Probenahme
    Immobilie Dienstleister wechseln

    Sie suchen einen neuen Anbieter ?


    Dann wechseln Sie jetzt zu Ihrem regionalen Dienstleister.

    Wir unterstützen Sie bei einem Anbieterwechsel.

    Aktuelle Meldungen und Urteile

    Achtung: Die DSGVO betrifft auch private Vermieter

    Die DSGVO betrifft nicht nur Hausverwaltungen, sondern auch die privaten Vermieter. Wenn  Daten der Mieter, wie z. B. den Namen, die Adresse, das Einkommen aus der Mieterselbstauskunft oder die Verbrauchsstände von Strom oder Wasser für Ihre Betriebskostenabrechnung im PC gespeichert  oder an eine Abrechnungsfirma weitergeben werden.

    Wer Betriebskosten nachfordern will, muss schnell sein. Nach § 556 BGB kann der Vermieter eine Betriebskostennachforderung nur geltend machen, wenn seine Abrechnung spätestens 1 Jahr nach Ende des Abrechnungszeitraums dem Mieter zugegangen ist.

    Das Landgericht Konstanz hat am 08.12.2017 ((A 11 S 83/17) entschieden, dass eine fristlose Kündigung wirksam ist, obwohl der Vermeiter vorher nicht abgemahnt hatte.